Neu bei Premio Secura: Jessica Steigler startet als einzige Frau in Hanau durch

„An Secura beeindruckt mich vor allem, dass ehrliche Beratung hier wirklich im Mittelpunkt steht!“ Die Bilanz von Jessica Steigler nach ihren ersten Arbeitswochen bei Premio Secura in Hanau fällt durchweg positiv aus. Die 35-Jährige begann Mitte August als Mitarbeiterin im Verkauf und sieht sich genau am richtigen Ort: „Mit der Arbeit beim Reifen- und Autoservice habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und fühle mich einfach wohl!“ – Ein Gewinn für Secura, der sich vor allem in der Beratung von weiblichen Kunden bemerkbar macht, weiß Geschäftsführer Hans Behle: „Denn wir erleben immer wieder, dass Frauen beim Gang in die Werkstatt Angst haben, auf Grund mangelnder Kenntnisse keinen guten Eindruck zu hinterlassen oder über den Tisch gezogen zu werden. Bei Jessica fühlen sie sich jetzt besonders gut beraten und verlassen die Werkstatt mit einem sicheren Gefühl!“ Dass kompetente Beratung von Frau zu Frau nötig ist, zeigte schon vor einigen Jahren eine Studie der TNS Emnid im Auftrag der Carglass GmbH: Fast jede fünfte Frau fühlte sich demnach in einer Verkaufssituation in der Kfz-Werkstatt zumindest ab und zu bewusst getäuscht.

Auf Umwegen zum Traumjob

Rückblende: Ins Berufsleben gestartet ist Jessica Steigler bei einem großen Lebensmittelgeschäft als Einzelhandelskauffrau. Schnell merkte sie, dass sie den Umgang mit Kunden liebt aber ihr privates Interesse auch beruflich weiterverfolgen will. Als Hobby begeisterten sie vor allem Pferdestärken und Karosserien: „Ich habe mich schon immer für Autos interessiert, fahre selbst gerne und war bis vor einigen Jahren auch privat im Auto-Tuning aktiv.“

Als sich für sie die Möglichkeit als Sachbearbeiterin bei einem Hanauer Autohändler ergibt, beginnt sie ohne zu zögern und kümmert sich fortan um die Kundenbetreuung und den Verkauf von Kfz-Teilen. Mit dem Wechsel in den Verkauf bei Premio Secura will sie jetzt den nächsten Schritt gehen. „Als ich gesehen habe, dass sie bei Secura in Hanau jemanden suchen, habe ich mich direkt beworben“, berichtet sie. Und das mit Erfolg: schnell ist für Filialleiter Adam Manteufel klar, dass Jessica Steigler gut zum Team passt: „Schon im ersten Gespräch wurde deutlich, dass sie ihr privates Interesse für Autos mitsamt einiger Berufserfahrung zu uns in die Filiale mitbringen wird – perfekte Voraussetzungen!“

Die Kundin im Mittelpunkt

In der Hanauer Filiale ist Jessica Steigler die einzige Frau unter neun Kollegen. Die Verkäuferin fand sich in der Männerwelt dennoch sofort zurecht: „Hier werden absolut keine Unterschiede gemacht. Von den Jungs wurde ich von Beginn an gut aufgenommen. Und inzwischen fühle ich mich auf jeden Fall als fester Teil des Teams!“ Durch die Erfahrung, die Jessica Steigler mit ihrer Autobegeisterung und die vorherige Anstellung bereits gesammelt hatte, fiel die Einarbeitung leicht. Inzwischen ist sie unter anderem für die allgemeine Kundenberatung, die Kundenbetreuung im Reifendienst und die Tuningberatung zuständig. Mit ihr spricht Premio Secura nun noch gezielter weibliche Kundschaft an und geht direkt auf deren Bedürfnisse ein. Dazu zählen laut der TNS Emnid-Studie unter anderem, dass ihre Anliegen ernst genommen werden, sie besser verstehen möchten, was an ihrem Fahrzeug genau repariert wird und sich Aufwands- und Kostentransparenz wünschen. Dank Jessica Steigler gilt bei Secura in Hanau in Zukunft noch stärker: Der Kunde steht immer im Mittelpunkt – und das gerne auch von Frau zu Frau.