Verdiente Auszeichnung als Bestätigung für gute Ausbildung bei Premio Secura

Redur Önen hat den dritten Platz beim diesjährigen Azubi Award des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk (BRV) belegt. Der Preis wurde dem erfolgreichen Auszubildenden von Premio Secura auf der BRV-Mitgliederversammlung in Hamburg verliehen, zu der er mit Geschäftsführer Hans Behle und Johann Lepp, Filialleiter und Ausbilder beim Secura Reifen- und Autoservice in Bielefeld, angereist ist. Über die 250 Euro Preisgeld hinaus darf sich der Drittplatzierte auf einen kostenlosen BRV-Lehrgang zum Reifenfachverkäufer freuen und darauf, dass er die Kunden damit von nun an noch besser beraten kann. Denn Redur Önen ist Secura nach seinem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann erhalten geblieben: als engagierter Verkäufer in der Filiale Bielefeld.

Rückblende: Als Redur Önen vom BRV-Azubi-Award 2019 hörte, war er gleich begeistert. Zum einen, weil er es einfach toll findet, dass Unternehmen wie Secura ihr Personal mit so viel Engagement ausbilden und nach der Lehre übernehmen, wie er im BRV-Fragebogen unter „was ich unbedingt noch zu sagen habe“ vermerkte. Zum anderen, weil er stolz darauf ist, dass er es soweit geschafft hat. So wie sein Vater, den er im selben Fragebogen als Vorbild bezeichnete, weil der sich als junger Mann in einem ihm fremden Land mit Willen und Engagement durchgesetzt und sich selbst etwas aufgebaut hat.

Fasziniert von der Vielfalt als Kaufmann im Reifenhandel bei Secura

„Und weil wir von Redur als engagierter Auszubildender ebenso wie als toller Mensch überzeugt sind, haben wir ihn bestärkt, sich zu bewerben“, so Behle – mit Erfolg! Auf die Nominierung folgte die Auszeichnung als drittbester Azubis zum zweiten Mal ausgerufenen deutschlandweiten Ausbildungs-Award. „Das hat sich Redur mehr als verdient, er arbeitet zuverlässig, ist engagiert und immer hilfsbereit“, freut sich Lepp mit seinem Schützling, der seine Ausbildung über eine einjährige Einstiegsqualifizierung gestartet und im Frühjahr erfolgreich abgeschlossen hat – ein halbes Jahr früher als ursprünglich geplant. An seiner Arbeit schätzt Redur besonders das ganze Team in Bielefeld und das gute Arbeitsklima. Darüber hinaus fasziniert ihn die Vielfalt, die der Beruf als Kaufmann im Reifenhandel bei Secura mit sich bringt. „Kein Tag ist wie der andere, es gibt viele spannende Aufgaben“, antwortet Redur auf eine der Fragen im BRV-Bewerbungsbogen um die Auszeichnung Auszubildender des Jahres. „Es wird bei uns nie langweilig oder eintönig.“

Azubi Award Auszeichnung für gute Ausbildung bei Premio Secura

Behle sieht die Auszeichnung auch als Bestätigung der guten Ausbildungsarbeit bei Premio Secura. „Wir nehmen die Ausbildung unseres qualifizierten Nachwuchses sehr ernst“, erklärt Behle, der zusammen mit seinen neun Filialleitern immer das Ziel verfolgt, junge Menschen stärker zu motivieren und für eine Zukunft bei Premio Secura zu begeistern. Das gelingt unter anderem durch die Förderung des Lernens in der Berufsschule mit einer Sonderprämie in Form von einem halben Tag Freizeit für gute Noten. Oder durch einen gemeinsamen Azubitag, der die Auszubildenden aller Filialen im vergangenen Sommer beim Wasserski zusammenbrachte. Vor allem durch Wertschätzung, die Behle den Azubis ebenso wie allen Mitarbeitern entgegenbringt. Warum Secura das macht? Ganz einfach! „Wer Erfolg haben will, muss investieren – in die Attraktivität der Ausbildungs- und Arbeitsplätze ebenso wie in die Zufriedenheit der Mitarbeiter“, so Behle.